“ Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des Lebendigen Wassers umsonst.“( Offenbarung 21,16)

„Die Elenden und Armen suchen Wasser, und es ist nichts da, ihre Zunge verdorrt vor Durst. Aber ich, der HERR, will sie erhören.“( Jesaja 41,17) Das sind die Worte der Losung, und als „Lehrtext“ dazu gelten die Worte aus der Offenbarung des Johannes, dem letzten Buch der Bibel. Es geht ja um die WORTE Selbst„“ Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des Lebendigen Wassers umsonst.“( Offenbarung 21,16)“ weiterlesen

„Alle, die dem HERRN widerstehen, werden zu ihm kommen und beschämt werden.“ (Jesaja45,24)

Das ist die Losung für heute, Montag, d. 3. Februar 2o2o, und steht bei Jesaja, einem der Propheten des Alten Testamentes. Dies Wort ließ mich wieder aufhorchen, stille werden. Natürlich ist das eine sehr ernste Mahnung, auch an mich. Jesaja, der ja lange vor Christus lebte, sprach nur aus, was er „hörte“. Es waren ja„„Alle, die dem HERRN widerstehen, werden zu ihm kommen und beschämt werden.“ (Jesaja45,24)“ weiterlesen

„Du, meine Seele, singe….“

Du meine Seele singe, wohlauf und singe schön Dem, welchem alle Dinge zu Dienst und Willen stehn. Ich will den Herren droben hier preisen auf der Erd; ich will,Ihr herzlich loben, solang ich leben werd. Dies ist die 1. Strophe des Choral 3o2 im Evang. Gesangbuch, und es gehört zu meinen liebsten Liedern. Keine schönere„„Du, meine Seele, singe….““ weiterlesen

Sehnsucht/ Was sucht das Sehnen?

Täglich lese ich die „Losungen“, so auch heute. Was mich darin anspricht, muß ich hier nicht anzeigen, man kann es auch selbst finden, wenn man sucht. „Suchet, so werdet Ihr finden…“ Das gilt in jeder Weise, irdisch, seelisch, geistig. Oft aber finden die suchenden Menschen bei allem Bemühen und bei allem Sehnen nicht das Wahre,„Sehnsucht/ Was sucht das Sehnen?“ weiterlesen

„Im Wartesaal zum großen Glück….“

So begann ein Chanson aus den 196O-iger Jahren. Er fällt mir gerade ein, auch im Zusammenhange mit dem Gemälde von Jonas ( siehe voriger Beitrag), und es kommen Erinnerungen an eine besondere Begegnung, die für mich bedeutsam bleibt. Im „Wartesaal zum großen Glück“ befand ich mich ja irgendwie, entschied mich aber dann doch für die„„Im Wartesaal zum großen Glück….““ weiterlesen

Und diesen Himmel malte ein junger Mensch unserer Zeit ( zum Vergleich, zur Erinnerung)

„LICHTSTRAHL“ so der Titel dieses Gemäldes von Jonas Benseler-Reid aus London, das er ( vielleicht auch stellvertretend für das Empfinden seiner Generation) mit 19 Jahren jetzt vor kurzem malte, in der Technik Acryl auf Leinen. Wie schwarz sind die Wolken, aus denen der Lichtstrahl hervorbricht. Welch ein Mut und welcher Tiefblick gehören dazu, sie so„Und diesen Himmel malte ein junger Mensch unserer Zeit ( zum Vergleich, zur Erinnerung)“ weiterlesen