So viele Blautöne

Blau ist nicht gleich Blau. Wie unterschiedlich erscheint es doch!

Zuerst erschienen mir die 4 blauen Blüten gleich. Aber wandelt sich das Blau, paßt es sich der Umgebung an, changiert es noch während der Blütezeit?

Diese beiden erscheinen als Paar heller als das andere Paar um die Fichte herum:

Diese beiden Blüten wirken samtig-dunkel-violett.

Würden wir uns Klänge dazu vorstellen, so wären die beiden ersten wie Geigen- oder Bratschentöne, die anderen beiden wie ein tiefer weicher Cello-Klang.

Ist dieser Vergleich so abwegig?

Man spricht von Klangfarben und von Farbklängen.

Und das ist, glaube ich, richtig nachempfunden. Es scheint zwischen Farben und Klängen ein Zusammenhang zu bestehen, ein feines freies Zusammenwirken.

Nun fällt uns das Summen und Brummen der Bienen und Hummeln ein, wie ein musikalischer Ausdruck dessen, was dazu paßt.

2 Kommentare zu „So viele Blautöne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: